Video


Hier stellen Amigos Ihr kreatives Schaffen vor:


Bitte bringt beim Laden der Videos Geduld auf. Die Technik hat ihre eigenen Regeln. Um alles ruckelfrei zu sehen, Video kurz starten und dann stoppen, damit es ca. 1 Minuten laden kann. Dann erneut starten, vielleicht sogar kurz auf den Ladebalken klicken, sich nach hinten lehnen, und dann die Aktivitäten der Amigos genießen.

Im Auftrag eines Bestattungsinstituts drehte  Yo Petit, unter Beteiligung der Angehörigen des Verstorbenen, diesen kurzen Videofilm.
Der Film soll als Abschied und bleibende Erinnerung an einen besonderen Tag, und an einen besonderen Ort, verstanden werden.
Auch als DVD produziert gibt er den Trauernden , die nicht bei der Bestattung dabei sein konnten, einen wertvollen Einblick in die letzten Minuten der Zeremonie.





Komm wie fliegen

stammt aus der CD-Produktion "Glitzermännchens schönste Lieder" von Yo Petit und Taato Gomez. Und was lag näher als die "3 Superstars" aus der eigenen Familie für den Videoclip zu "engagieren": Mariella, Julienne und Lavinia, so heißen die 3 auf der Wolke. Dieses und andere Lieder, aus der Feder von Yo Petit sind übrigens auch über den Wolken der Atlantik -und Asienflüge in den Fliegern von Condor zu hören.



Was ist das für ein Wesen, das sich Feuer nennt?  Gnade uns, wenn sich das große Wasser  wehrt. Wenn Mutter Erde sich von Last befreit.  Die Luft heißt Leben, doch nicht Ewigkeit. Ihr erlebt Ausschnitte aus einer mystische Hörspiel-Produktion, die auch einwenig zum Nachdenken anregen soll.

 

Waltraud Mucher
Mezosopran aus Klagenfurt

Internationale Verpflichtungen als Liedsängerin, Konzert-und Oratoriensolistin für Konzert, Rundfunk und Fernsehen.

Ab 1990 Stückverträge an den Opernhäusern in Graz und Klagenfurt. 1995 “ Charlotte ” in Werther von Massenet an der Komischen Oper Berlin. 1996 “ Marina ” in Boris Godunow am Bremer Theater.

Von 1997 bis 2003 erster Mezzosopran am Staatstheater Cottbus. Wichtigste Partien : Cherubino, Dalila, Hänsel, Rosina, Suzuki, Carmen, Ulrica. u.v.a.. Ab August 2003 freischaffend.

Seit September 07 neuer Hauptwohnsitz in Berlin und auf Mallorca. Enge künstlerische Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann Ralf Gregan, Filmregisseur und Drehbuchautor. 2008 Erarbeitung eines Chanson- Soloprogrammes und einer CD-Produktion mit Liedern komponiert und getextet von Ralf Gregan und Waltraud Mucher.

2010 Gast am Theater Chemnitz in der Rolle der Martina Laborde aus der zeitgenössischen Oper „Love and other Demons“ von Peter Eötvös und als Solistin im Mozart-Requiem.

Seit 2007 regelmäßig  klassische Liederabende mit verschiedenen Programmen und Künstlern auf Mallorca.

 





Ich fühle
ist eine Begegnung positiver, so wie auch negativer Energiefelder  in uns, in welchen die Gefühle verankert sind. Sehnsucht, Liebe, Leichtigkeit, Lust, Freude, Freiheit und Glück, aber auch Schmerz, Angst, Last, Hass und Einsamkeit.
Yo Petit öffnet diese Gefühle in spektakulären Seminaren und zeigt dabei den Teilnehmern neue Lebensperspektiven im sozialen Umgang, im Beruf und in der Patnerschaft. Auch ein Fernsehteam des WDR war neugierig und filmte einige Sequenzen.